22.11.2016

Notrufzentralisierung beim Polizeipräsidium Mittelhessen

Im Zuge der Regionalisierung der Notrufe werden ab Montag, 28. November 2016 Notrufe aus den Zuständigkeitsgebieten der Polizeistationen Friedberg, Büdingen, Bad Vilbel und Butzbach bei der Leitstelle des Polizeipräsidiums Mittelhessen in Gießen entgegengenommen und bearbeitet.

Wer nun im Wetteraukreis den Polizeinotruf 110 wählt, wird automatisch mit der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Mittelhessen verbunden. Hier sprechen Sie mit speziell für die Notrufentgegennahme ausgebildeten Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeitern.

Diese Neuerung bringt für den Bürger eine Vielzahl von Vorteilen. So werden beispielsweise nach Unfällen Rettungswagen, Notärzte, Feuerwehren und Rettungshubschrauber ohne Umwege direkt bei den Rettungsleitstellen verständigt und Fahndungen können auch über die Grenzen der Polizeistationen hinaus ohne Informations- und Zeitverlust geleitet werden.

Nach den Landkreisen Gießen, Marburg-Biedenkopf und dem Lahn-Dill-Kreis ist mit der Umstellung des Wetteraukreises die Regionalisierung für das Polizeipräsidium Mittelhessen abgeschlossen.