15.07.2016

Straßenbauarbeiten auf der B3 in Butzbach

Ab kommenden Dienstag, den 19.07.2016 wird in der Ortsdurchfahrt Butzbach die Fahrbahndecke der Bundesstraße (B) 3 erneuert. Aufgrund geänderter Vorgaben im Rahmen des Arbeitsschutzes gelten bei Straßenbaumaßnahmen größere Sicherheitsabstände als bisher. Beim vorhandenen Querschnitt der Bundesstraße werden die geforderten Mindestabstände nicht erreicht, so dass zur Durchführung der Maßnahme infolge der geringen Fahrbahnbreite eine Vollsperrung unumgänglich ist. Um die Behinderungen und Einschränkungen dennoch so weit wie möglich zu reduzieren, wurde eine Ausführung der Arbeiten für die Sommerferien terminiert. Erfahrungsgemäß ist während der Ferien mit einem geringeren Verkehrsaufkommen zu rechnen. Darüber hinaus werden die Bauarbeiten in verschiedenen Bauabschnitten durchgeführt.

Mit den Arbeiten im 1. Bauabschnitt wird zwischen den beiden Kreiseln “Griedeler Straße”/”Große Wendelstraße” und “Elsa-Brandström-Straße” begonnen. Im Anschluss daran erstreckt sich das Baufeld für die Dauer von weiteren zwei Wochen ab 01.08.2016 zwischen dem Kreisel an der “Elsa-Brandström-Straße” und der “Bismarkstraße” / “In der Alböhn”. Im dritten Bauabschnitt werden die Arbeiten aller Voraussicht nach dann ab 15.08.2016 im Bereich zwischen der “Bismarkstraße” / “In der Alböhn” und der “Weiseler Straße” fortgeführt. In diesem Zusammenhang erfolgen zusätzlich auch Straßenbauarbeiten an der Busbucht auf Höhe der Zufahrt des künftigen neuen Wohngebietes unter geringfügiger Einengung. Da die Durchführung der Arbeiten weitestgehend von geeigneten Witterungsbedingungen sowie vom Baufortschritt abhängig ist, können sich dennoch kurzfristige Terminverschiebungen ergeben.

Während der Bauarbeiten ist selbstverständlich eine entsprechende Umleitungsstrecke beschildert. Diese führt aller Voraussicht nach bis Ende August 2016 in beiden Fahrtrichtungen über die L 3053 und die Ostumgehung.

Im Zuge der Baumaßnahme wird die vorhandene schadhafte Fahrbahndecke der B 3 zunächst abgefräst und dann durch eine neue Asphaltdeckschicht ersetzt. Nach Abschluss der Arbeiten entspricht die Fahrbahn der Bundesstraße dann wieder den Erfordernissen der dort vorhandenen Verkehrsbelastung. Die Bundesrepublik Deutschland investiert hierfür ca. 282.000 Euro und damit auch in die Erhaltung der Infrastruktur.

Hessen Mobil, das Straßen- und Verkehrsmanagement des Landes Hessen, bittet die Verkehrsteilnehmer sich auf die geänderte Verkehrsführung entsprechend einzustellen.

Mehr Informationen zu Hessen Mobil unter mobil.hessen.de und www.verkehrsservice.hessen.de