26.09.2017

Gästeführungen im Oktober 2017

Bevor das Wetter im November ganz ungemütlich wird und eher zum Verweilen in den vier Wänden einlädt, sollte man in Butzbach die Zeit des Goldenen Oktober, der einsetzenden Blätterfärbung, noch einmal zu interessanten Aktivitäten nutzen. Die Stadt Butzbach bietet zahlreiche Besichtigungen und Rundgänge an.

Am 1. und 15. Oktober jeweils ab 15.00 Uhr werden geführte Rundgänge in der Butzbacher Altstadt mit den Gästeführern Volker Benk und Holde Stubenrauch angeboten. Treffpunkt ist am Marktbrunnen. Zahlreiche Themenführungen werden angeboten. Am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, führt Werner Reusch ab 14.00 Uhr vom Flugplatz Kirch-Göns zum Magna –Park, Treffpunkt ist in Kirch-Göns an der ehemaligen Kirche der Ayers Kaserne a.d. Niederkleener Straße.

Hinaus in die Natur geht es am 7. Oktober um 15.00 Uhr, wenn die Streuobstwiesen noch einmal Thema bei Birgit Ungar , Dipl.-Ing.agr., sind. Der Treffpunkt ist in Pohl-Göns im Springerweg zum Ortsausgang hin am Andreaskreuz.

Am 8. Oktober zeigt Dagmar Storck ab 14.30 Uhr auf einem Rundgang Friedrich Ludwig Weidigs Einsatz für eine bessere Welt. Treffpunkt ist am Marktbrunnen.

In der Wendelinskirche, Weiseler Str.45, treffen sich alle Interessierten am 22. Oktober um 14.00 Uhr zur Besichtigung der ehemaligen Hospitalkirche und um den Ausführungen des Gästeführers Günter Bidmon zum Wendelinsaltar zu folgen. Der heilige Wendelin, der Schutzheilige des Viehs und der Kranken, hatte in Butzbach eine ganz besondere Bedeutung, was in der Führung hervorragend herausgearbeitet wird.

Nach langer Sommerpause freut sich der Nachtwächter Dieter Schulz am Freitag, den 20. Oktober mit Familien und Kindern ab 19.30 Uhr zu abendlicher Stunde über seine Stadt zu erzählen und für Sicherheit und Ordnung sorgen zu können. In seinem Kostüm und typischer Ausrüstung mit Hellebarde, Laterne und Horn  wird er am Marktbrunnen die Führung beginnen.

Immer wieder gerne besucht wird auch die Kelterei Müller, die in Zusammenarbeit mit der Stadt Butzbach kostenfreie Besichtigungen anbietet. Am 11. und 18. Oktober um 15.00 Uhr kann man „den Weg des Stöffche“ verfolgen vom gepflückten Apfel bis zum fertigen Apfelwein. Treffpunkt ist hier der Getränkeshop der Kelterei Müller in Ostheim. Am 28. Oktober um 11.00 Uhr klingt das Angebot der Gästeführungen  aus mit einem Rundgang bei hessnatur, dem Naturtextilienversandhaus, in der Marie-Curie-Str. 7. Unter der Überschrift „Wie lange können wir uns billige Mode noch leisten? Folgt nachhaltige Mode dem Siegeszug der Bio-Lebensmittel?“ werden Interessierte geführt und erfahren dabei viel über die immer wichtiger werdende nachhaltige und fair produzierte Mode. Auch diese Gästeführung bieten die Stadt Butzbach  und hessnatur kostenfrei an.