01.06.2018

Lesung „Der Reisende“ mit Peter Graf und Thomas Sarbacher

Der Reisende ist die Geschichte des jüdischen Kaufmanns Otto Silbermann, der 1938 in Berlin mit ansehen muss, wie immer mehr Verwandte, Freunde und Geschäftspartner verhaftet werden oder einfach verschwinden. Er versucht, unsichtbar zu bleiben und flieht, nimmt Zug um Zug, reist quer durch Deutschland, quer durch den Ausnahmezustand. Er beobachtet. Die Gleichgültigkeit der anderen. Manchmal deren Mitleid. Und seine eigene Angst.

Boschwitz, geb. 1915 in Berlin, emigrierte 1935 nach Skandinavien, wo sein erster Roman erschien. Während längerer Aufenthalte in Belgien und Luxemburg entstand „Der Reisende“, der 1939 in England, dann in den USA und Frankreich veröffentlicht wurde. Kurz vor Kriegsbeginn wurde Boschwitz in England trotz seines jüdischen Hintergrunds als „enemy alien“ interniert und nach Australien gebracht, wo er bis 1942 in einem Camp lebte. Auf der Rückreise wurde sein Schiff von einem U-Boot torpediert und ging unter. Boschwitz starb im Alter von 27 Jahren.

Peter Graf ist Verleger, u.a. des Verlages das kulturelle Gedächtnis, und arbeitet als Herausgeber für verschiedene Verlage. Er hat Ulrich Alexander Boschwitz‘ Roman ediert, so wie bereits die Wiederentdeckungen „Mich hungert“ von Georg Fink und „Blutsbrüder“ von Ernst Haffner.

Thomas Sarbacher ist Schauspieler und Hörbuchsprecher.

Die Lesung  ist kostenfrei. Ermöglicht wurden die Anne Frank-Ausstellung, das Begleitprogramm und auch der heutige Vortrag durch eine Förderung des Bundesprojektes „Demokratie leben“, initiiert durch den Freundes- und Förderkreis des Museums Butzbach e.V.

Lesung aus: Ulrich Alexander Boschwitz – “Der Reisende” mit Peter Graf und Thomas Sarbacher im Rahmen der Anne Frank Ausstellung am Dienstag, 05. Juni 2018 um 19:30 Uhr im Butzbacher Museum.