14.02.2018

Spaß, Freude und Kennenlernen beim Tanzen am 10. März 2018

Am Samstag, den 10. März laden die Stadt und der Städtepartnerschaftsverein Butzbach ab 20.00 Uhr in das Bürgerhaus Butzbach in der Gutenbergstraße ein. Unter der Überschrift „International Folkdance together – United in diversity“ werden die Gruppen „Terra di Danza“ aus Collecchio und  die „Tanznomaden“ des TSV Butzbach internationale Folktänze vorführen und das Publikum nicht nur als Zuschauer begeistern, sondern auch zum Mitmachen anregen.

Die Gruppe „Terra di Danza“ aus Collecchio – hier im Bild – will zusammen mit den Gruppen der „Tanznomaden“ vom TSV Butzbach, den „Colorado Ranchers“ und den „Open House Dancers“ zum Mitmachen anregen.

Aus Friedberg kommen die „Open House Dancers“ und die „Colorado Ranchers“ und werden einen ganz besonderen Akzent setzen mit Tänzen aus dem Bereich des Country- und Western-Tanzes. Die „Colorado Ranchers“ mit Ihrer Abteilung „Heritage Dancers“ werden mit ihrem Schwerpunkt auf „Traditional/ Oldstyle“  für eine Überraschung sorgen.

Es werden sowohl von der Gruppe „Terra di Danza“ wie auch von den „Tanznomaden“ Folk-Tänze aus einer Vielzahl verschiedener europäischer und außereuropäischer Länder getanzt -im Kreis, in Ketten, als Gassentänze, als Paartänze und Mixer. In jedem Land wird anders getanzt, die Vielfalt gerade der europäischen Tänze spiegelt sich hierbei wider. Viele Tänze kommen vom Balkan, aus Russland, Griechenland oder England.  Mitmachen kann jeder.

Internationaler Folktanz mit Gästen aus Collecchio und den Tanznomaden aus Butzbach

„Terra di Danza“ und die „Tanznomaden“ vom TSV Butzbach, unter der Leitung von Elisabetta Sacchi, der charmanten Gattin des Collecchieser Bürgermeisters Paolo Bianchi, und Lis Breuer-Glasner vom TSV Butzbach, teilen zwar nicht dieselbe Sprache, aber dieselbe Leidenschaft für den Tanz. Elisabetta Saccchi sagte im Gespräch mit der Vorsitzenden des Städtepartnerschaftsvereins, Christine Borchers-Fanslau, „der Körper ist in Bewegung, die Sinne sind stimuliert und die Seele schwingt. Diese unkomplizierten Tänze für jeden machen einfach Spaß und Freude.“

„Für mich zählen Tanzen, Singen und Musik zu den Urbedürfnissen des Menschen. Egal, auf welche Art wir die Musik (er)leben: sie trägt uns, sie beschwingt uns, sie bringt uns zusammen, sie beflügelt uns. Daher geht es für mich auch in unserem Tanzkreis nicht um Perfektion, nicht um strenges Einüben der Regeln, sondern es geht in erster Linie darum, gemeinsam die Freude am Tanz und an der Musik zu erleben. Ich wünsche mir, dass die Menschen sich dabei wohlfühlen und dass es ihnen Spaß macht. Darum darf bei mir auch viel gelacht werden,“ so Lis Breuer-Glasner.

Die italienische Tanzgruppe aus Collecchio kommt auf Einladung des Bürgermeisters Michael Merle nach Butzbach und ist Anlass zu diesem Erlebnisabend. Bei seinen Besuchen in Collecchio hat Michael Merle  „Terra di Danza“ bei der Mitgestaltung der Volksfeste gesehen und erlebt, wie viel Fröhlichkeit dieses Miteinander bewirkt. „In der Städtepartnerschaft wollen wir Brücken bauen zwischen unseren Städten, und das haben wir schon in vielfacher Hinsicht getan mit den Schulen, im Austausch über historische Ereignisse, über die Musikgruppen, und nun haben wir hier einen schönen Ansatz über den Tanz. Das ist in bestem Sinne integrativ. Elisabetta Sacchi hat viele neue Collecchieser zu diesem Besuch in Butzbach bewegen können. Das ist ein Grund zur Freude, denn unsere Partnerschaft lebt und wächst,“ so Michael Merle.

Der Einlass ins Bürgerhaus wird am 10. März ab 19.30 Uhr sein, ein Eintritt wird nicht erhoben.