01.09.2017

Stadtführung zum Thema “Butzbacher Frauen”

Die Stadt Butzbach lädt zur Gästeführung unter dem Titel „Butzbacher Frauen, Schicksale und Geschichten aus mehreren Jahrhunderten“ ein.  Am Samstag, den 23. Sept 2017 wird Ulrike von Vormann ab 15.00 Uhr zeigen, dass es nicht nur die Reichen und Schönen sind, die in Erinnerung bleiben.

Hier die „Kinderschuls-Tanten“ des Städt. Kindergartens aus den 50er Jahren. Sicher haben Generationen von Butzbacher Kindern diese liebevollen Erzieherinnen in Erinnerung. Auch sie haben einen großen Anteil an den gelungenen, ersten Schritten ins Leben vieler ihrer Zöglinge. Auch in den kargen Nachkriegszeiten verstanden sie es, mit wenig Mitteln die Kinderherzen zu erfreuen. Vorn l. Hilde Matthäus, dahinter Christa Worm, Betty Maier, Traudel von Luschin, rechts oben Ilse Spohrs. (nicht auf dem Bild Edith Bartel,)

Starke Frauen, die das Geschick ihrer Familie in die Hand nahmen, die sich in schlechten Zeiten bewährten und die trotz schlimmer Schicksalsschläge nie den Mut und die Tatkraft verloren haben. Diese Frauen sind es, die unsere Geschichte und auch oft den Aufstieg unseres Landes bestimmten. Meist nur als stützende Kraft, im Hintergrund des Ehemannes, erhielten sie Handwerksbetriebe aufrecht. Oder steuerten die Politik, in dem sie oft -nur unbemerkt-  Einfluss auf die Männer nahmen.

Solche Frauen gab (und gibt) es auch in Butzbach zu allen Zeiten. Ihnen ist die Führung „Butzbacher Frauen“ gewidmet.  Der Treffpunkt ist auf dem  Marktplatz am Marktbrunnen.