15.08.2016

Themenführung zum Butzbacher Namenspatron Friedrich Ludwig Weidig am 28.08.2016

Die Stadt Butzbach lädt ein zu einem Rundgang mit der Gästeführerin und Weidig-Kennerin Dagmar Storck. Im Mittelpunkt der Führung steht der Demokrat und Kämpfer für Freiheitsrechte Friedrich Ludwig Weidig und mit ihm eine wichtige Periode deutscher Geschichte. Weidig äußerte am Ende seines Lebens, sein größter Wunsch sei es, Deutschland werde ein starkes, freies und glückliches Volk mit einer freien Presse.

Zeitgenössische deutsche Karikatur von 1819

Die von Weidig und seinen Mitstreitern formulierten Ideale von Freiheit und Gleichheit haben heute noch weltweit Gültigkeit, an vielen Orten der Welt wird immer noch dafür gekämpft. Staatliche Übergriffe mit Verfolgung und Unterdrückung sind in der jüngsten Zeitgeschichte zu finden. Um so wichtiger ist es an Werte von Freiheit und Demokratie anhand der Lebensgeschichte Weidigs zu erinnern.

Treffpunkt ist am Sonntag den 28. August 2016 um 14:30 Uhr das Butzbacher Museum in der Färbgasse 16, wo vorher die Tickets erworben werden können.

„Der Denker – Club. Wichtige Frage, welche in heutiger Sitzung bedacht wird.  Wie lange möchte uns das Denken wohl noch erlaubt bleiben?”