31.08.2017

Vielfältiges Angebot an Gästeführungen im September

Die Stadt Butzbach hält für Touristen, interessierte Butzbacher und Neubürger auch im September wieder eine ganze Reihe von Gästeführungen bereit, die interessante Einblicke in verschiedene Themen geben.

Unter der Überschrift  „Butzbach und die Reformation“ werden zwei Rundgänge angeboten. Am 3. September führt die Historikerin Monika Gniffke ab 15.00 Uhr zum Thema Reformation durch die Butzbacher Altstadt. Dieser Rundgang ist als Einstimmung auf die Wetterauer Kirchenmusiktage gedacht, die mit einem  Gottesdienst um 17.00 Uhr in der Markuskirche ihren Auftakt nehmen werden. Am Samstag, den 16. September, 15.00 Uhr führt dann Museumsleiter Dr. Dieter Wolf ebenfalls zum Thema Reformation durch Butzbach. Der Treffpunkt für beide Führungen ist der Marktbrunnen.

Am Sonntag, 3. September, um 14.00 Uhr stehen die Römer in Butzbach und die Jupitergigantensäule im Mittelpunkt der Besichtigung mit Gästeführer Günter Bidmon. Der Treffpunkt für die Führung ist im Museum Butzbach in der Färbgasse.

Kostenfrei sind die Führungen zum Tag des offenen Denkmals am 10. September. Museumsleiter Dr. Dieter Wolf bietet unter dem Titel „Macht und Pracht im alten Butzbach“ eine Führung ab 11.00 Uhr zu den beiden Butzbacher Schlössern an. Er nimmt damit das Motto des diesjährigen Denkmaltages auf. Treffpunkt ist das Museum. Ebenfalls kostenfrei ist am 10. September um 15.00 Uhr die Führung durch die Markuskirche und über den Kirchplatz mit Gertrud Ebner von Eschenbach. Der Treffpunkt ist an der  Markuskirche.

„Butzbacher Frauen, Frauenschicksale und Geschichten aus mehreren Jahrhunderten“ stehen am Samstag, 23. September, um 15.00 Uhr im Mittelpunkt der Führung mit Gästeführerin Ulrike von Vormann, die am Marktbrunnen beginnt.

In Zusammenarbeit mit der Stadt Butzbach öffnet die Kelterei Müller in Ostheim ihre Türen.  Am Mittwoch, den 20. September um 15.00 Uhr kann wieder „Der Weg zum Stöffche“ verfolgt werden, denn die Kelterei gewährt Einblick hinter die Kulissen. Der Treffpunkt ist bei der Kelterei Müller Ostheim am Getränkeshop.

Spannend wird es auch am Sonntag, den 24. September um 14.00 Uhr. Hausnamen,  Ebersgönser Geschichten „ean Quetschehoing“, stehen im Mittelpunkt der Dialektführung, die mit einer kleinen Überraschung endet, denn der Heimatforscher Werner Reusch bietet seine Führung in enger Zusammenarbeit mit dem Backhausverein Ebersgöns an. Der Treffpunkt ist in Ebersgöns, Altes Leiterhaus, Ecke Borngartenstraße/ Zum Weißen Stein.

Die für Samstag, den 30. September angekündigte Führung zum Thema „Streuobstwiesen“ muss aus organisatorischen Gründen um eine Woche auf den Samstag, den 7. Oktober verschoben werden. Um 15.00 Uhr wird Birgit Ungar, Dipl- Ing. agr., ihren Rundgang durch die „Streuobstwiesen“ in Pohl-Göns starten. Treffpunkt ist in Pohl- Göns im Springerweg vor dem Ortsausgang in der Höhe des Andreaskreuzes.

Tickets für die Führungen können in der Tourist-Information am  Marktplatz 1 erworben werden oder bei den Gästeführern.