02.10.2018

Verleihung der Bürgermedaille an Michael Merle

Am Samstag, dem 15. September 2018 wurde an Bürgermeister Michael Merle im Rathaus von Collecchio im Rahmen einer Feierstunde die Bürgermedaille „Bürger Europas“ und zugleich die Ehrenbürgerschaft der italienischen Partnerstadt verliehen.

Bürgermeister Paolo Bianchi bezeichnete die Städtepartnerschaft zwischen Butzbach und Collecchio als eine solide Freundschaft, die einen effizienten Beitrag zur Zukunft eines immer offeneren und vereinten Europas darstellt. Bianchi betonte, dass die Menschenwürde, die Freiheit, die Gleichheit und die Solidarität die universellen Werte Europas darstellen. Die Mitgliedsstaaten hätten sich zum Ziel gesetzt, den Frieden zu fördern. In diesem Zusammenhang habe die Gemeinde Collecchio den Preis „Bürger Europas“ gestiftet, der Einzelpersonen oder Personengruppen verliehen werden soll, die sich besonders um die Werte der Europäischen Union verdient gemacht und mit außerordentlichem Engagement zur Unterstützung des Geistes der europäischen Integration beitragen haben. „Tief bewegt verleihen wir heute die Auszeichnung „Bürger Europas“ an Michael Merle, Bürgermeister von Butzbach und enger Freund von Collecchio,“so Bianchi.

Bild: Mit tiefer Wertschätzung und Dankbarkeit überreichte Bürgermeister Paolo Bianchi die Medaille und die Urkunde „Bürger Europas“.

Das gerührte und sichtlich bewegte Butzbacher Stadtoberhaupt antwortete auf die Auszeichnung mit folgender Rede, die auch die anwesenden Butzbacher, die zum Fest Sagra della Croce nach Collecchio gereist waren, sichtlich beeindruckte:

„Mir wird am heutigen Tage eine große Ehre zuteil: aus den Händen von Paolo Bianchi werde ich mit der europäischen Bürgermedaille der Stadt Collecchio („Bürger Europas“) ausgezeichnet. Ich danke unseren Freundinnen und Freunden aus Collecchio von ganzem Herzen! Ich empfinde große Freude.

Im Januar 2011 war ich das erste Mal in Collecchio. Mit großer Herzlichkeit sind wir Butzbacherinnen und Butzbacher hier empfangen worden. Ich habe mich sofort willkommen und wohl gefühlt. Herzlichkeit und Gastfreundschaft kennzeichnet unsere Freunde. Viele Begegnungen schlossen sich zwischenzeitlich an. In Butzbach und Collecchio. Viele gemeinsame Stationen wären zu nennen. Eine möchte ich besonders hervorheben: An ihrem Nationalfeiertag, dem 25.April 2015, dem 70. Jahrestag der Befreiung Italiens von Nazi-Deutschland, durfte ich zu den Bürgerinnen und Bürgern Collecchios auf ihrem Marktplatz sprechen. Es war Ihre, es war Eure Geste der Versöhnung und Verständigung, liebe Freunde, lieber Paolo.

Und glaubt mir: ich war in Marzobotto, ich habe Bücher von Primo Levi gelesen: Frieden in Europa und der Welt setzt Frieden in den Herzen der Menschen voraus und die Bereitschaft, den Geist der Versöhnung auch leben zu wollen und sich auf dieser Grundlage mit unserer gemeinsamen Geschichte auseinanderzusetzen.

Herr Lelio Compiani hat mir an diesem Tag, dem 25. April als ehemaliges Mitglied der italienischen Resistenza sein Halstuch als Zeichen der Versöhnung geschenkt. Ihm zu Ehren binde ich mir das Halstuch heute wieder um. Meine heutige Ansprache widme ich Lelio Compiani, der leider vor zwei Jahren verstorben ist.

Meine sehr verehrten Damen und Herren, lieber Paolo,

aus Anlass der heutigen feierlichen Veranstaltung möchte ich insbesondere hervorheben, dass in unseren Begegnungen stets etwas gegenwärtig war bzw. gegenwärtig ist, dass ich als das uns Verbindende wahrgenommen habe: die Offenheit und das Gespür für seinen Gegenüber vereint durch die uns verbindendenden gemeinsamen europäischen Werte und Prinzipien. Die Sehnsucht nach Frieden und Verständigung, den Wunsch, Europa von   Mensch zu Mensch erfahrbar werden zu lassen. All dies verwurzelt im Geiste der Humanität.

Schaut man sich in der heutigen Zeit die Nachrichten im Fernsehen an, erfährt man fast kaum noch etwas über diesen guten europäischen Geist, der Vision an einem geeinten Europa mitzubauen.

Die Partnerschaft zwischen Collecchio und Butzbach wirkt dagegen wie ein Zaubertrunk! Es erfüllt mich mit großer Freude am gemeinsamen Europa auf dieser Ebene von Mensch zu Mensch, einem Europa der Bürgerinnen und Bürgern mit zu gestalten. Ich danke den politischen Gremien der Stadt Butzbach, dem Städtepartnerschaftsverein, den Bürgerinnen und Bürger Butzbachs dafür, diesen Weg der Weltoffenheit und europäischen Verständigung auf der kommunalen Ebene mitgegangen zu sein. Es ist ein mutiger, der Zukunft zugewandter Weg.

 

Meine sehr verehrten Damen und Herren,

wir alle wissen hier und heute, dass unser geeintes Europa an einer Weggabelung steht. Die Feinde eines geeinten Europas stehen bereit, um all das zu zerstören, was seit dem Ende des 2. Weltkrieges durch den gemeinsamen Geist und all der großen Kraft großer europäischer Persönlichkeiten geschaffen worden ist.

Es liegt an uns, dieser Bedrohung zu widerstehen, und den Weg, den Italien und Deutschland in den zurückliegenden Jahrzehnten mit ihren europäischen Freunden gemeinsam gehen konnten, auch in Zukunft in enger Freundschaft und Partnerschaft auf Augenhöhe fortzusetzen. Getragen von dem festen Willen und der Überzeugung, unser gemeinsames Europa in Frieden, Freiheit und auf der Grundlage von Menschlichkeit und Solidarität zu bewahren und weiter zu entwickeln. Dafür möchte ich mich auch in Zukunft engagieren und einbringen.

Meine Enkel Phineas, Oskar, Anton und Martin sind jetzt 7, 5, 2 und fast 2 Jahre jung. Auch für sie und all unsere anderen Kinder und Enkel wünsche ich mir ein friedliches und gemeinsames Europa! Ihnen werde ich, wenn sie groß genug sind, von Lelio Compiani, von Paolo Bianchi, dem 25. April 2015 und all unseren Freunden aus Collecchio berichten. Immer verbunden mit dem Ziel: Unser gemeinsames Europa zu festigen und für zukünftige Generationen zu bewahren.

Meine sehr verehrten Damen und Herren, lieber Paolo, liebe Freunde,

die Ehre, die Sie mir heute zuteil werden lassen, überwältigt mich und macht mich glücklich! Von ganzem Herzen sage ich der Stadt Collecchio und ihren Bürgerinnen und Bürgern Danke dafür!!! Ich umarme Collecchio!“