03.05.2018

Demokratie Leben unterstützt Aktivitäten der Butzbacher Vereine

Demokratie Leben… heißt das Programm, welches Aktivitäten der Butzbacher Vereine finanziell unterstützt. Dem vorgeschaltet ist der Bewilligungsausschuss, bestehend aus Vertretern von Vereinen und Parteien, der die Förderwürdigkeit der Anträge prüft. Die Vorhaben werden dem Ausschuss erläutert und kritisch hinterfragt.

Von links: Schirmherr Norbert Kartmann und Bürgermeister Michael Merle

Der Schirmherr des Programms, Norbert Kartmann, wollte wissen, welche methodisch-didaktischen Kategorien bei der Umsetzung der Projekte zum Einsatz kommen. Ebenso interessierte ihn, wie sich die Öffentlichkeitsarbeit darstellt und wie die finanziellen Mittel sinnvoll einzeln verteilt werden. Auch war es ihm wichtig zu erfahren, für was die Sachausgaben verwendet werden. Kartmann lobte die Ideenmannigfaltigkeit der Vereine.

An den Inhalten war zu erkennen, so der Landtagspräsident, dass Butzbach Demokratie lebt. In der letzten Sitzung wurden knapp 12.000 € für 19 Projekte genehmigt. Ein Schwerpunktthema dieser Dekade ist die für Mai geplante Anne Frank Ausstellung, die im Butzbacher Museum zu sehen sein wird. Darüber hinaus werden Rundgänge organisiert und Filme gezeigt. Aber auch Theaterprojekte zum Thema Leben und Überleben in der NS Zeit werden vorgeführt. Vorträge und Vorlesungen finden statt, die die Erinnerungskultur wach halten werden.
Unterstützung erfuhr auch der Antrag des Städtepartnerschaftsvereins für eine Ausstellung „Voll der Osten-Leben in der DDR“, die sich mit der Zeit des Niedergangs der DDR beschäftigt.

Bürgermeister Michale Merle wies darauf hin, dass in diesem Jahr noch erhebliche Mittel aus dem Bundesprogramm zur Verfügung stehen, so dass es sich lohnt, weitere Anträge zu stellen.