25.11.2016

Eltern-Kind-Backaktion im Quartierszentrum

Duft von gebrannten Mandeln lag in der Luft, als man das Quartierszentrum in der John- F.- Kennedy Straße am vergangenen Freitagnachmittag betreten hat. Viele Kinder und Eltern tummelten sich zwischen Küche und großem Gruppenraum, wo Mamas und Papas mit ihren Sprösslingen Plätzchen ausgestochen und mit bunten Zuckerstreuseln verziert haben.


Im Hintergrund liefen Weihnachtslieder von Rolf Zuckowski und die Familien fanden sich auch im Quartierszentrum in einer Weihnachtsbäckerei wieder. Veranstaltet wurde das vorweihnachtliche „Eltern-Kind-Backen“ von Carolin Wirtgen, selbst frisch gebackene Koordinatorin in der Gemeinwesenarbeit im Degerfeld und Heidi Gombert von der Flüchtlingsbetreuung, beide Mitarbeiterinnen der Stadt Butzbach.

Eingeladen waren Familien aus dem Degerfeld. Zeitweise waren über 30 Personen eifrig dabei, an den vorbereiteten Backtischen Teig auszurollen oder Vanillekipferl auf Bleche zu legen. Papas stachen fleißig Plätzchen aus und die Größeren halfen den Kleineren. Nachdem die Leckereien in den Ofen geschoben war, fanden sich alle an einer großen Tafel zusammen, um gemeinsam die selbst gemachten Köstlichkeiten zu probieren und in Geselligkeit einen Tee zu trinken.

Das vorweihnachtliche Zusammentreffen und Backen war ein voller Erfolg, fanden Heidi Gombert und Carolin Wirtgen, wobei die Bewohner des Degerfeldes  eine gute Einstimmung auf die nun kommende Adventszeit erfuhren.