12.08.2016

Sportangebote mit Flüchtlingen

Vielfältige Sport- und Bewegungsangebote bieten sehr gute Möglichkeiten, Flüchtlingen schnell und unkompliziert das Ankommen in den Städten und Gemeinden zu erleichtern, Begegnungen mit anderen Menschen außerhalb der Gemeinschaftsunterkunft zu schafften und sie am Leben in der Stadt teilhaben zu lassen.

Das Hess. Landesprogramm „Sport und Flüchtlinge“ unterstützt Städte und Gemeinden, in denen Sportvereine und andere Träger Sport- und Bildungsangebote für Flüchtlinge initiieren möchten. Die Stadt Butzbach hat sich erfolgreich um Fördergelder beworben und möchte nun gemeinsam mit den Butzbacher Vereinen ein interessantes Angebot für und mit Flüchtlingen schaffen. Dabei sind Tagesveranstaltungen, Workshops und Kurse über einen befristeten Zeitraum ebenso möglich wie eine längerfristige Einbindung in die bestehenden Angebote der Vereine.

Die Vernetzung vor Ort ist für den Erfolg der Arbeit sehr wichtig. Diese Vernetzung übernehmen ehrenamtliche Sport-Coaches. Sie stellen den Kontakt zwischen den Flüchtlingen, der Flüchtlingsbetreuung und den Sportvereinen vor Ort her und begleiten die Flüchtlinge in der ersten Zeit zu den Sportangeboten. Als Sport-Coach stehen in Butzbach Frau Esra Güngör-Wissel und Frau Larissa Janscheidt zur Verfügung. Beide haben bereits Erfahrung in der Arbeit mit Flüchtlingen oder sind im Sportverein engagiert. Zudem haben diese die Basisqualifikation für Sport-Choaches der Sportjugend Hessen erfolgreich besucht und nehmen an weiteren Fortbildungsveranstaltungen teil.

Sportvereine und andere Organisationen, die sich für Flüchtlinge engagieren, können folgende förderungsfähige Anträge bei der Stadt stellen:: – Aufwandsentschädigung für Personen, die Sportangebote für Flüchtlinge anleiten sowie – Sachmittel für Sportangebote mit Flüchtlingen z.B. Sportkleidung, -material (keine langlebigen größeren Anschaffungen), Transportkosten.

Die Stadt Butzbach lädt alle Interessierten Vereinsvertreter zur Informationsveranstaltung am Donnerstag, 01.09.2016 um 19.00 Uhr ins Quartierszentrum in der John-F-Kennedy-Str. 63 in Butzbach ein. Hier können Fragen allgemeiner Art und zur Antragstellung noch einmal näher erläutert werden.