06.09.2017

Gästeführungen am Tag des offenen Denkmals

Die Stadt Butzbach bietet am Tag des offenen Denkmals am Sonntag, den 10. September wieder kostenfreie Gästeführungen an. Wie in jedem Jahr steht auch der diesjährige Aktionstag unter einem besonderen Motto. Unter der fulminanten  Überschrift „Macht und Pracht“ soll es aber nicht nur um ein vordergründiges Zeigen von „Reich und Groß“ gehen.

Jedes Denkmal spiegelt  auch die sozialen und kulturellen Verhältnisse der Zeit wider. Architektur und Kunst drücken seit jeher Wünsche, Vorstellungen und Ideale der Erbauer und Auftraggeber aus. Wohlstand, weltliche und religiöse Machtansprüche spiegeln sich in der Art der künstlerischen Gestaltung mit Farben und Motiven,  aber auch Bildung und Fortschritt finden in ausgewähltem Material, angewandter Technik und Idee ihren Ausdruck. Ein Blick in die historischen Quellen erzählt aber auch über diejenigen, die Ausführende sind,  wie Handwerker,  Künstler und gegebenenfalls den Hofstaat und dessen Lebensverhältnisse.

„Macht und Pracht“ in Butzbach

Was der religiöse Bild-  und Symbolkanon der künstlerischen Ausgestaltung etwa in der Markuskirche  in Butzbach zeigt, welche Formen von Gotteslob und Gottesfurcht sich finden lassen, wird Gertrude Ebner von Eschenbach den Gästen in  prägnanter Form bei Ihrer Führung in der Markuskirche darstellen und damit die beliebte Kirche ins rechte Licht rücken.  Treffpunkt ist um 15.00 Uhr vor der evangelischen Kirche.

Museumsleiter Dr. Dieter Wolf führt rund um die beiden Butzbacher Schlösser: das Landgrafen Schloss, das unter Philipp III. von Hessen Butzbach seine Blüte erlebte und rund um das Solmser Schloss. Um 11. Uhr startet Dr. Wolf die Gästeführung vom Museum Butzbach in der Färbgasse.